Rundreise in den USA

Sie sind hier: Startseite » USA

Vom sprudelnden Leben in die Einsamkeit

August 2015

Golden Gate Bridge
Golden Gate Bridge

Ausgangspunkt meiner ersten Reise durch die USA war San Francisco... Rund 800.000 Einwohner leben hier auf ca. 11 qkm - auf, an und zwischen 42 Hills, die allerdings nicht so berüht sind, die Beverly Hills von LA.

Ein bunter Mix verschiedener architektonischer Richtungen zieht sich durch das Stadtgebiet, das nicht weniger von der multikulturellen Herkunft seiner Bewohner geprägt wird.

Wer das erste Mal nach San Francisco besucht, kommt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten kaum vorbei:

Sightseeing in San Fransico

  • die Golden Gate Brigde, unübersehbares Wahrzeichen über der Bucht von San Francisco, die ich erst beim Verlassen der Stadt 'gen Norden überquert habe.
  • das Hafenviertel Fisherman's Wharf, wo ich das Aquarium of the Bay und das U-Boot US Pampanito besichtigte. Leider blieb für das National Marine Museum keine Zeit. Wer es mag, findet hier übrigens auch das Kuriositätenmuseum 'Ripley's Believe it or Not' und ein Wachsfigurenkabinett. Und dann selbstverständlich noch Shopping & Food ohne Grenzen.
  • die Gefängnisinsel Alcatraz hat ein mulmiges Gefühl hinterlassen. Auch zwischen all den Besuchern fühlte ich mich in der Zeit zurückversetzt und konnte die ehemaligen Insassen fast noch hören. Fazit: ein gruseliges Muss.
  • die Seelöwen am Pier 39, die sich gemütlich in der Sonne aalen, während sie durch hunderte von Kameralinsen betrachtet werden.
  • und last, but not least: die Serpentinen der Lombard Street, die jeder bestimmt schon in einem amerikanischen Krimi gesehen hat.

Nach einigen Tagen tauschte ich den Trubel von San Francisco gegen die Ruhe und Weite der Canyons. Klickt im folgenden Absatz einfach auf das Reiseziel, das euch interessiert, um mehr darüber zu erfahren.

  • Reiseziel: Canyons
  • Foto-Galerie 'USA'

Reisewege

  • Antelope Canyon

    Sie gehören unbestritten zu den schönsten und häufigsten fotografierten Canyons der USA - die roten Sandsteinformationen der 'Antelope Canyons' im Navajo Tribal Park. Die Spiele aus Licht und Schatten verleihen dem Ort etwas Mystisches...

  • Grand Canyon

    Mit dem Rundflug über den Grand Canyon habe ich mir einen jahrelang gehegten Traum erfüllt. Der Flug eröffnete einen wunderbaren Blick auf den East und den North Rim sowie auf das breiteste und tiefste Tal des Grand Canyon...

Für die kommenden Jahre habe ich schon einige weitere Reiseziele in den USA in Planung. Auch hier werde ich wieder City-Life und Naturnähe kombinieren. Neben dem 'Big Apple' New York und Los Angeles stehen daher der Yosemite- und der Yellowstone-Natinonalpark.

Die fazinierenden geologischen Formationen und die Weite und Artenvielfalt in den Nationalparks bilden einen optimalen Gegenpol zu den plusierenden Städten mit ihrem 24-Stunden-Rhythmus. Vielleicht ist es gerade diese Gegensätzlichkeit, die mich immer wieder in den Bann zieht.